Informationen zur Beantragung eines Personalausweises

 

  • Ausweispflicht besteht ab dem vollendeten 16. Lebensjahr

  • Zur Beantragung ist die persönliche Vorsprache mit dem altem Personalausweis, Reisepass oder Kinderausweis/Kinderreisepass notwendig.

  • Zur Antragstellung ist kein Formblatt erforderlich.

  • Bringen Sie bitte ein neues, biometrisches Lichtbild (schwarzweiß oder farbig) mit.

  • Das Lichtbild muss Sie ohne Kopfbedeckung zeigen.

  • Die Gültigkeitsdauer beträgt 10 Jahre. Bei Personen, die bei der Antragstellung das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, beträgt die Gültigkeitsdauer 6 Jahre.

  • Eine Verlängerung ist nicht möglich.

  • Die Gebühr beträgt 28,80 Euro; vor Vollendung des 24. Lebensjahres (s.o.) beträgt die Gebühr 22,80 Euro. Die genannten Gebühren erhöhen sich in Ausnahmefällen, z.B. wenn die Beantragung bei der Stadt Fürstenfeldbruck erfolgt, obwohl in Fürstenfeldbruck kein oder nur ein Nebenwohnsitz gemeldet ist.

  • Eine Eintragung eines Ordens- oder Künstlernamens ist möglich.

  • Da der Personalausweis zentral durch die Bundesdruckerei in Berlin hergestellt wird, kann das Ausweisdokument frühestens 3-4 Wochen nach der Antragstellung ausgehändigt werden. Voraussetzung hierfür ist der zuvor erfolgte Erhalt des sog. PIN-Briefs

  • Die Aushändigung kann auch an eine von Ihnen schriftlich bevollmächtigte Person (Einen Vordruck für diese Vollmacht finden Sie hier) erfolgen; eine Übersendung auf dem Postweg ist nicht zulässig.

  • Sollten Sie sofort ein gültiges Ausweisdokument benötigen, erhalten Sie einen vorläufigen Personalausweis mit einer Gültigkeitsdauer von 3 Monaten; die Gebühr hierfür beträgt 10 Euro. Die Antragstellung ist ausschließlich in Verbindung mit der Beantragung eines Personalausweises möglich.

  • Informationen zu den Einreisebestimmungen ausländischer Staaten für deutsche Staatsangehörige erteilen die Auslandsvertretungen in der Bundesrepublik Deutschland sowie das Auswärtige Amt in Berlin (www.auswaertiges-amt.de).