Willkommen auf dem Fürstenfeldbrucker Jugendportal

Unser Jugendportal  vermittelt einen Eindruck in die Offene Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Fürstenfeldbruck. Diese besteht aus vier Einrichtungen: dem Abenteuerspielplatz, dem Jugendzentrum Nord, dem Jugendzentrum West und der mobilen Jugendarbeit. Dort gibt es allerhand für euch zu erleben. 

Außerdem findet ihr hier Infos  zum Stadtjugendrat, der sich für eure Themen und Belange engagiert.



Aktuelles

Weltkindertag auf dem Geschwister-Scholl-Platz

Das Aktionsbündnis für Kinderrechte veranstaltet heuer unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Erich Raff eine große Weltkindertagsaktion. Wie bereits in den Jahren davor findet diese auf dem Geschwister-Scholl-Platz statt.

Unter dem Motto „Gemeinsam für Kinderrechte!“ gibt es für die jungen Bruckerinnen und Brucker am Freitag, den 23. September, ein umfangreiches und buntes Spiele- und Erlebnisangebot. An einzelnen Aktionsständen können die Kinder wahlweise basteln, malen, werkeln oder spielen.

Zudem wird es heuer wieder die äußerst beliebte Tombola mit dem Oberbürgermeister geben. Ferner findet man Informationen und Beiträge zum Thema Kinderrechte vor Ort.

Beginn der Veranstaltung ist um 13.30 Uhr.
Die Ziehung der Tombola mit dem Oberbürgermeister findet um ca.15.00 Uhr statt.
Die Veranstaltung endet um 16.00 Uhr.

Der Organisator, Stadtjugendpfleger Gernot Welsch, freut sich auf viele Gäste.

Stadtjugendrat wird neu gewählt – Kandidaten bitte melden!

Am 1. Januar 2023 beginnt die Amtszeit des nächsten Stadtjugendrates. Bereits jetzt werden für die Wahl am 16. Oktober Kandiat:innen gesucht. Wählbar sind alle Jugendlichen mit Hauptwohnsitz in Fürstenfeldbruck, die am Wahltag mindestens 14 Jahre alt sind und das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, d.h. maximal 20 Jahre alt sind. Um sich aufstellen zu lassen, muss eine Wahlvorschlagsliste ausgefüllt und von zehn wahlberechtigten Freundinnen oder Freunden, die in Fürstenfeldbruck wohnen, unterschrieben werden. Die Wahlvorschlagsliste gibt es unter www.jugendportal-ffb.de/Stadtjugendrat/Aktuelles.

Die Wahlvorschläge müssen bis spätestens 26. September, 18.00 Uhr, im Rathaus, Amt 5, Michael Maurer, eingegangen sein. Entweder per Post oder per E-Mail an michael.maurer@fuerstenfeldbruck.de.

Wahl des Jugendgremiums
Am 16. Oktober wird dann der Stadtjugendrat für die Jahre 2023/2024 gewählt. Zur Wahl gehen kann man von 13.00 bis 18.00 Uhr in das Jugendcafé des Hauses für Bildung und Begegnung, Niederbronnerweg 5, oder in den Bürgerpavillon, Heimstättenstraße 24. Wahlberechtigt sind alle Jugendlichen mit Hauptwohnsitz in Fürstenfeldbruck, die am Wahltag mindestens 14 Jahre und nicht älter als 21 Jahre sind. Ihnen wurde bereits von der Stadt die Wahlbenachrichtigung per Post zugesandt.

Allgemeines zur Wahl
Der Stadtjugendrat ist eine Gruppe von elf Jugendlichen im Alter von 14-21 Jahren, die die Interessen der jungen Generation in Fürstenfeldbruck gegenüber der Stadt und den politischen Gremien vertritt. Die Sitze im Stadtjugendrat werden auf zwei Altersgruppen verteilt: Die Gruppe I  (14 - 17 Jahre) erhält sechs, die Gruppe II (18 - 21 Jahre) fünf Sitze.

Hier geht es zur Wahlvorschlagsliste

 

Neue Website zur Partizipation junger Menschen

Mitte Mai hat Bayerns Familienministerin Ulrike Scharf den Startschuss für die neue Partizipationswebsite der Bayerischen Staatsregierung gegeben.  „Mach dich schlau, wie du deine Welt gestalten kannst“ – unter diesem Motto zeigt die neue Website partizipation.bayern.de jungen Menschen in Bayern Möglichkeiten auf, wie sie im Alltag ihre Stimme einsetzen und Dinge proaktiv mitgestalten können. Anhand konkreter Projekte wird für Kinder und Jugendliche nachvollziehbar, in welchen Bereichen sie nachhaltig mitreden können und wie Mitgestalten erfolgreich funktioniert. Zudem finden die jungen Userinnen und User bayernweit lokale Ansprechstellen, an die sie sich mit ihren Fragen oder Anregungen wenden können.

Die Website ist Ergebnis eines ressortübergreifenden Gesamtkonzepts zur Stärkung der Partizipation von Kindern und Jugendlichen in Bayern. Ziel der Website ist es, die unterschiedlichen Lebens- und Erfahrungsbereiche, jeweils unterteilt in vier Altersgruppen, abzubilden, um Inhalte zielgruppenspezifisch präsentieren zu können.

In den direkten Austausch mit Kindern und Jugendlichen aus ganz Bayern tritt Ministerin Scharf auf der Kinder- und Jugendkonferenz am 30. Mai 2022 in Augsburg. Im Vorfeld der Konferenz bringen junge Menschen selbst Ideen und Vorschläge für die inhaltliche Ausgestaltung ein. Hierfür ist auf der Website aktuell ein Ideenboard freigeschaltet, über welches die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer Anregungen und Vorschläge einreichen können. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt auch in diesem Jahr Tobias Krell (bekannt aus dem Fernsehen als „Checker Tobi“). Interessierte können die Konferenz per Livestream auf der neuen Website verfolgen.

 

BMW-Fahrsicherheitstraining für Jugendliche

Die Firma BMW bietet allen Jugendlichen, die in Fürstenfeldbruck ihren Hauptwohnsitz haben, eine gültige Fahrerlaubnis (PKW) besitzen und im Jahr der Durchführung des Fahrsicherheitstrainings ihr achtzehntes Lebensjahr vollenden, ein kostenloses „Compact Basic Training“ in der BMW Driving Academy in Maisach, Am Vorfeld 1, an.

Die Stadt Fürstenfeldbruck sammelt die hierfür notwendigen Daten im Rahmen dieser Voranmeldung und leitet diese Daten an die Firma BMW (BMW M GmbH) weiter. Die verbindliche Anmeldung zum Fahrsicherheitstraining erfolgt dann in einem Teilnehmervertrag zwischen den Jugendlichen und der Firma BMW. 

Zur kostenlosen Teilnahme am „Compact Basic Training“ bitte das Formular unten aus dem Download-Bereich vollständig ausfüllen und unterschreiben und als PDF-Datei oder als Brief an folgende Adresse schicken:

Stadt Fürstenfeldbruck
Christina Walch
Hauptstraße 31
82256 Fürstenfeldbruck
christina.walch@fuerstenfeldbruck.de




Downloadbereich:


Voranmeldung_Fahrsicherheitstraining
Dateigröße: 124,6 KB
Dateityp: pdf
ReadSpeaker Vorlesen